Bundesweiter Vorlesetag 2017

                                                          

Auch in diesem Schuljahr unterstützten uns am Freitag, dem 17. November viele ehrenamtliche Vorleser. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unserer ehemaligen Schulleiterin Frau Dorst, den Kolleginnen Frau Göllner und Frau Klinker und Herrn Schmidt Biermann, bei Frau Lange, die am Außenstandort vorlas, Frau Witt der Leiterin von Webers Kita und Herrn Schäfer vom Buchland. Nicht in allen Haushalten unserer Schulkinder spielt das Vorlesen eine Rolle und mit unserer Teilnahme am Vorlesetag möchten wir unseren Schülerinnen und Schüler über den Unterricht hinaus den frühzeitigen Kontakt mit Büchern ermöglichen und die Lust am Lesen fördern.


Am 14. August hat das neue Schuljahr 2017/18 begonnen. Die Einschulungsfeier fand am 16. August 2017 um 10 Uhr in der Turnhalle statt. In diesem Schuljahr haben wir eine erste Klasse mit 23 Schulanfängern am Hauptstandort Breiter Hagen und eine Klasse mit     13 Schulanfängern am Außenstandort Altwildungen eingeschult. Viele Gäste haben die Kinder wieder mit in unsere Turnhalle gebracht. Die Klasse 4a und unser Schulchor haben schon vor den Sommerferien begonnen ein kleines Musical von den Nixenkindern "Lilli und Flosse in der Zweibeinerschule" einzuüben. 


 

 

                    

                     Klasse 1A Altwildungen                              Klasse 1a Breiter Hagen

 

 

Vorlesewettbewerb der vierten Klassen am 28. April 2017

5 Mädchen und 4 Jungen der Schule Breiter Hagen und dem Außenstandort Altwildungen waren im Vorentscheid auf Klassenebene ausgewählt worden, um im Rahmen des schulinternen Vorlesewettbewerbes vor einer fachkundigen Jury aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen. Wie jedes Jahr hatten alle Viertklässler ihren Mitschülern im Deutschunterricht ein Buch ihrer Wahl vorgestellt, die Auswahl begründet und sorgfältig eine Textstelle zum Lesen vorbereitet.

Wir haben uns sehr gefreut wie bereits in den vergangenen Jahren die Jurymitglieder Elke Faupel aus der Stadtbücherei, Gitta Häge, eine ehemalige Lehrerkollegin, Ulrike Dorst, ehemalige Schulleiterin der Grundschule und dem Buchhändler Bernhard Schäfer begrüßen zu können und freuen uns, das uns die fachkundige Jury jedes Jahr dabei unterstützt unseren  Schulsieger zu ermitteln.

Alle neun Schülerinnen und Schüler hatten tolle Bücher ausgesucht und beeindruckten die Zuhörer mit gut ausgewählten Textstellen und ihrer Lesetechnik.

Schulsiegerin wurde Seve Sen vom Außenstandort Altwildungen mit dem Buch „Der siebte Sonntag im August“. Platz zwei ging an Mika Krones und den dritten Platz belegte Enna Sczech.

Alle Teilnehmer freuten sich über ihre Urkunden und ein Buchgeschenk.

 

 

   
 

Waffelbacken für unsere Patenschule in Chibvuti

im März 2017

Seit 15 Jahren organisiert der Schulelternbeirat der Schule Breiter Hagen Bad Wildungen den Waffelverkauf für unsere Patenschule in Chibvuti/Simbabwe und der Kreis der Unterstützer dieser Aktion wird mit jedem Jahr größer. Deshalb geht ein großes Dankeschön der Schule an dieser Stelle an: 

  • Familie Zuhl, Inhaber des Neukauf-Marktes in Altwildungen - sie spenden zum einen die Zutaten für einen Großteil des Waffelteiges und stellen den Eltern immer den Vorraum des Edeka-Marktes als Verkaufsfläche zur Verfügung
  • Familie Sven Neuhaus, Firma Gravurtechnik Plachy - als ehemaliger Mitorganisator
  • der Aktion spendete Herr Neuhaus den anderen Teil der Zutaten 
  • Bauhof der Stadt Bad Wildungen - stellt der Schule jedes Jahr unentgeltlich den Verkaufsstand mit Auf- und Abbau zur Verfügung
  • Küche der Klinik am Junkerngrund - Frau Anneliese Kahlhöfer  organisiert schon seit mehreren Jahren, dass die 70 Liter Teig fachgerecht angerührt werden.                              

Weiterhin danken wir der Altstadtkoordinatorin Frau Denner, dem Spielwarengeschäft „Wackerbarth“, „Schepperling-Bärbel“ Frau Stremme, Frau Rieder (Schulsekretariat) und den fleißigen am Verkauf beteiligten Eltern beider Schulstandorte. Die verlässliche Leitung und Koordination dieser Aktion lag in den Händen von unserem Schulelternbeiratsvorsitzenden  Gero Sczech.

Und auch das frühlingshafte Wetter trug dazu bei, das bei der Aktion durch Verkauf und Spenden in diesem Jahr ein Erlös von 767,05 € erzielt werden konnte.  

   

 

 

 
     
   Theater-AG spielt für die zukünftigen Schulanfänger  
     
 
60 Kindergartenkinder waren am 31. Januar zu Gast in unserer Aula um sich davon zu überzeugen,          
dass man in der Schule neben dem Lesen, Schreiben und Rechnen auch noch andere schöne Dinge machen kann.
"Die fürchterlichen 5" zeigten wie leicht es ist Freunde zu finden....mit viel Fröhlichkeit, Gastfreundschaft
und guter Laune...

Die Kinder der Theater-AG vom Außenstandort in ihren tollen Kostümen, einem schönen Bühnenbild
und lustigen Beiträgen haben
dieses Stück unter Anleitung von Kristin Schäfer im 1. Schulhalbjahr eingeübt.
 

 

Bundesweiter Vorlesetag 2016

Auch in diesem Schuljahr nahm unsere Schule am bundesweiten Vorlesetag teil. Und wie in jedem Jahr unterstützten uns viele ehrenamtliche Vorleser wie unsere ehemalige Schulleiterin Frau Dorst, die Kolleginnen Frau Göllner und Frau Klinker, die Leiterin der Stadtbücherei Frau Vaupel, Pfarrer Härlin und Frau Lange. Auch die zukünftigen Schulanfänger aus Webers Kita und dem Kindergarten Altwildungen waren bei unserer Vorleseaktion zu Gast und ließen sich von der bunten Welt der Märchen verzaubern. 

       

 


  

 

 

 



    

 

***

60 Erstklässler testen ihre Warnwesten bei Verkehrsschulung auf Wandertag

40 Kinder der Klasse 1a und 1b machten sich mit ihren Lehrerinnen Frau Rischard und Frau Kopleck vom Breiten Hagen aus auf den Weg nach Altwildungen. Auf diesem Weg wiederholten die Kinder wie sie sich sicher im Straßenverkehr verhalten und auf was man achten sollte, wenn man zum Beispiel eine Straße überqueren möchte. Am Außenstandort angekommen war die Freude groß, alte Kindergartenfreunde umarmten sich und neue Freundschaften wurden beim gemeinsamen Spielen auf dem Schulhof geschlossen. Gemeinsam wurde dann im Klassenraum der 1A gefrühstückt. Die Schüler der Klasse 1A hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um eine gemütliche Atmosphäre für alle Kinder und ihre Lehrerinnen zu schaffen. 

 


 

 

Einschulungsfeier 2016 

59 Mädchen und Jungen wurden am 31. August in drei erste Klassen neu in unsere Schule aufgenommen.                         Die Viertklässler und der Chor haben sich schon eine ganze Weile vor den Sommerferien auf diesen Tag vorbereitet und begeisterten die Eltern, Großeltern, Paten und Gäste, die die neuen Erstklässler an ihrem Einschulungstag begleitet haben mit einem tollen Theaterstück.

 

Das Theaterstück erzählt von einer Schulklasse, die sich mit ihrer "ausgeflippten" Lehrerin im Wald verirrt. Die Räuberbande mit ihrem grimmigen Räuberhauptmann Robert lässt nicht lange auf sich warten und nimmt alle gefangen. Und dann finden sie im Rucksack der Kinder ein Buch...

...und können gar nichts damit anfangen!!!
Doch zum Glück können die Schulkinder weiterhelfen!

 

Nachdem sich Frau Imhof bei dem  Chor, den Darstellern und vor allem bei Frau Thiele-Reeh für die wunderschöne Aufführung bedankt hatte, entschieden sich fast alle zukünftigen Erstklässler ganz eindeutig dafür ab morgen doch lieber hier in der Schule lesen, schreiben und rechnen zu lernen, anstatt mit den Räuberkindern im Wald von Riesebusch zu leben und zu spielen...


Jo-Jo, der kleine Fibelhund, der ab dem ersten Schultag mit in den Kindern gemeinsam lernen wird, war noch ein wenig ängstlich und fühlte sich fremd in der großen Schule. Er durfte aber gleich mit den Schulanfängern auf Entdeckungsreise in den neuen Klassenraum gehen.

Währenddessen konnten sich die Eltern und Gäste bei herrlichem Sonnenschein die Wartezeit mit Kuchen, Kaffee, Brötchen und Getränken vertreiben. Ein herzliches Dankeschön an die Eltern der Zweitklässler vom Breiten Hagen und dem Außenstandort Altwildungen, welche wie jedes Jahr zum Schulbeginn die Cafeteria zum Schulanfang organisierten.

 

 

 

*** 

Wir verabschieden uns

In diesem Schuljahr verabschieden wir uns am letzten Schultag nicht nur von unseren Viertklässlern.  

   

  Leider müssen wir uns auch von zwei Kolleginnen trennen, welche an unserer Schule eine sehr große Lücke hinterlassen werden.  

Nach 23 Dienstjahren an der Schule Breiter Hagen geht Brigitta Göllner in den wohlverdienten Ruhestand und unsere Konrektorin Theres Wilhelmi wird nach ihrer Elternzeit in Nordrhein Westphalen ihr neues Tätigkeitsfeld haben. Beide Kolleginnen haben sich an unserer Schule durch hohe Einsatzbereitschaft, Engagement und Zuverlässigkeit verdient gemacht. Wir wünschen für ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit.

 

"Sesam öffne dich!" 

 Mit seinem Figurentheater um „Alibaba und die 40 Räuber" beeindruckte das „theater en miniature" in der letzten Schulwoche unsere Schülerinnen und Schüler. 

 

          Das bekannte Märchen aus 1001 Nacht ist eine Parabel über Gerechtigkeit und dem Balance-Akt zwischen Gut und Böse. Erzählt wird die abenteuerliche Geschichte aus der Sicht des Schneiders Mustafa, der Alibaba an die Räuber verriet. In seinem Laden auf dem Bazar, der voller Stoffe und verrückter Dinge ist, entstehen nach und nach die Schauplätze der Geschichte. Gespielt wird mit verschiedenen Figurenarten: große Figuren mit holzgeschnitzten Köpfen und wallenden Gewändern, Handpuppen, Masken und Stabfiguren. 
Mit ihrem interessanten Bühnenbild entstand eine Welt aus 1001 Nacht in die die Kinder während der Vorstellung eintauchten und sich am Ende bei den beiden Darstellern mit einem kräftigen Applaus bedankten. 

 

Vorlesewettbewerb der Viertklässler -

Felicity, Devrim und Anna Lena hatten die Nase vorn

 

3 Mädchen und 6 Jungen unserer Schule waren im Vorentscheid auf Klassenebene ausgewählt worden, um im Rahmen des schulinternen Vorlesewettbewerbes vor einer fachkundigen Jury aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen.

Wie jedes Jahr hatten alle Viertklässler ihren Mitschülern im Deutschunterricht ein Buch ihrer Wahl vorgestellt, die Auswahl begründet und sorgfältig eine Textstelle zum Lesen vorbereitet.

Für die Jury, bestehend aus Elke Faupel aus der Stadtbücherei, Gitta Häge, einer ehemaligen Lehrerkollegin, Ulrike Dorst, ehemalige Schulleiterin der Grundschule und dem Buchhändler Bernhard Schäfer, war es keine leichte Aufgabe den Schulsieger zu ermitteln.

Für die Beurteilung der Leseleistung wurden drei Kriterien herangezogen, die Lesetechnik, die Textgestaltung und das Textverständnis.

Alle neun Teilnehmer beeindruckten die Zuhörer mit gut ausgewählten, altersgerechten Kinderbüchern.

 

 

 Schulsiegerin wurde Felicity von der Heidt mit dem Buch „Als mein Vater die Mutter der Anna Lachs heiraten wollte“.            Platz zwei ging an Devrim Krause und den dritten Platz belegte Anna Lena Neuhaus.

Alle teilnehmenden Kinder erhielten eine Urkunde und ein Buchgeschenk.

 

Schulelternbeirat organisiert "Waffelbacken für unsere Patenschule in Chibvuti"

Es ist schon eine Tradition geworden, denn seit über 14 Jahren verkaufen die Eltern der Schule Breiter Hagen und dem Außenstandort Altwildungen an einem Samstag Waffeln für ihre Patenschule in Chibvuti. Die Aktion welche vom Schulelternbeirat unter Leitung von Gero sczech und Sven Neuhaus organisiert wird brachte auch in diesem Jahr       wieder eine Gesamteinnahme von 574,27€.

Eltern aller Klassen der Schule verkauften Waffeln und Kaffee im Neukauf-Markt in Altwildungen und vor dem Spielwarengeschäft "Wackerbarth" in der Brunnenstraße.

                                                        Ehepaar Zuhl mit den Eltern der Klasse 3A und Schulleiterin Grit Imhof

Die gesamten Zutaten für ca. 70 Liter Waffelteig spendeten Familie Zuhl vom Neukauf-Markt und die Firma Graviertechnik Plachy aus Kassel. Angerührt wurde die große Menge Teig ganz frisch am Samstag morgen von Mitarbeitern der Klinik im Junkerngrund auf Initiative von Anneliese Kahlhöfer.

Weiterhin wird diese Aktion unterstützt vom Bauhof der Stadt Bad Wildungen, welche den Verkaufsstand bereitstellt und der Firma Wackerbarth, welche unkompliziert den Strom- und Wasseranschluss ermöglicht  und den Platz für den Verkauf zur Verfügung stellt.


Die Schule Breiter Hagen freut sich sehr über das Spendenergebnis denn nur so kann die kontinuierliche Unterstützung der Patenschule in Chibvuti weiterhin ermöglicht werden.

 

 

Eine märchenhafte Aufführung an unserer Schule

Was man außer Lesen, Schreiben und Rechnen im Rahmen des Ganztagsangebotes in einer Grundschule lernt, zeigten die Kinder der Arbeitsgemeinschaften „Chor“ und „Theater“ in einer gelungenen Aufführung ihren Eltern und vielen mitgebrachten Gästen.  Kein Platz war mehr frei in der Aula der Schule Breiter Hagen, denn Eltern und Gäste waren der Einladung ihrer Kinder gefolgt und ließen sich von ihnen für eine Stunde in die Welt der Märchen entführen. Viele Wochen hatten die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung von Antje Thiel-Reeh, Chorleiterin und Kristin Schäfer, Leiterin der Theater-AG im Rahmen des Nachmittagsangebotes der Schule für die Aufführung geprobt. Umrahmt wurde das Programm vom Chor mit zauberhaften Märchenliedern, welche teilweise gerappt, mehrstimmig und mit viel Bewegung vorgetragen wurden. Beeindruckend, in wie viele Märchenfiguren sich die Kinder durch phantasievolle Verkleidungen verwandelt hatten.

  

                                            

Die Überleitung zum „Gestiefelten Kater“ bildete das Lied „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“ mit welchem die  Kinder der Theater-AG auf die Bühne eingeladen wurden. Das Besondere an der Theateraufführung war, dass die Hauptrolle   des gestiefelten Katers nicht nur von einem Kind gespielt wurde, sondern gleich mehrere Darsteller sich in den Kater verwandelten. Mit einfachen Verkleidungshilfen ist so eine eindrucksvolle Inszenierung entstanden, welche von den Eltern mit begeistertem Applaus belohnt wurde.

 

                                     

Der Chor öffnete zum Ausklang noch einmal das „Geheimnisvolle Märchenbuch“ bevor dann zum Abschluss alle Kinder gemeinsam „…und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute“ sangen.

Die Schulleiterin Grit Imhof bedankte sich bei den Kindern und Lehrerinnen für die guten Ideen, das Engagement und die Geduld, die zu diesem beeindruckenden Ergebnis geführt haben. An die Eltern gab sie den Wunsch weiter, inspiriert durch diesen Abend vielleicht doch wieder einmal das ein oder andere Märchen vorzulesen oder zu erzählen.

 Zur Generalprobe am Vormittag waren unsere zukünftigen Schulanfänger aus Webers Kita und Altwildungen zu Gast.

 

            Geschichten von Hexen, Geistern und Gespenstern

Zum 10. Mal beteiligte sich unsere Schule am 20. November am bundesweiten Vorlesetag. In diesem Schuljahr wurden             unsere Schülerinnen und Schülerinnen in die spannende Welt von Gespenstern, Hexen, Geistern und anderen Zauberwesen         entführt. Unterstützt wurden die Lehrerinnen und Lehrer auch in diesem Jahr wieder von "Gastvorlesern". Ulrike Dorst,          die ehemalige Schulleiterin, Frau Vaupel aus der Stadtbücherei,Bernhard Schäfer vom Buchland und die Erzieherinnen aus          Webers Kita sind schon seit vielen Jahren gern gehörte Vorleser.

                

 
   
                           Begrüßung unserer Schulanfänger in der Turnhalle

Die Feierstunde zur Einschulung fand in diesem Schuljahr am 09. September 2015 um 10 Uhr in unsererTurnhalle statt.        Viele Gäste haben unsere zukünftigen Erstklässler an ihrem ersten Schultag  mitgebracht. Mit einem musikalischen                    „Herzlich Willkommen“ begrüßte die Klasse 4a die 52 Schulanfänger, deren Eltern, Großeltern, Paten und Gäste.

 

 

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin eroberten "Die Buchstabenpiraten" der Klasse 4b mit Unterstützung                    des Chores unserer Schule die Bühne der Turnhalle und zeigten welche Schätze man erbeuten kann, wenn man lesen und  schreiben kann.

 

Anschließend packte Frau Imhof mit der Zweitklässlerin Amani schon mal eine Schultüte für die Kinder aus und bereitete           die Schulanfänger ein wenig auf die ersten Schultage vor. 

                                                          

Nach einer kurzen Schnupperstunde in ihrem Klassenraum gab es endlich die schönen bunten Schultüten auf dem Schulhof und     die Kinder kehrten mit strahlenden Gesichtern zu ihren Eltern zurück. Während der Wartezeit konnten sich die Eltern und        Gäste mit Kuchen, Kaffee, Brötchen und Getränken versorgen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Eltern vom      Breiten Hagen und dem Außenstandort Altwildungen, welche die Cafeteria zum Schulanfang organisiert haben.

 
   
   

 

Neue Ebene...
Neue Ebene.